Kosten

Für ein Buchlektorat ist die sogenannte Normseite (1800 Anschläge oder 1500 Zeichen pro Seite) die Grundlage aller Honorarberechnungen. Aus ihr ergibt sich der zu bearbeitende Seitenumfang eines Manuskriptes.

Doch der Umfang sagt noch nichts über den Bearbeitungsaufwand. Diesen kann ich erst nach Einblick in das Manuskript abschätzen und wenn ich weiß, was Sie sich als Lektorat wünschen.

Deshalb kann ich den Preis erst nennen, wenn mir Probeseiten vorliegen und wir uns über Ihre Vorstellungen verständigt haben. Jeder Text ist individuell – wie auch Ihre Erwartungen als Auftraggeber. Eine angemessene Preisfindung ist Teil einer vertrauensvollen Zusammenarbeit.

Dies gilt auch für alle von mit angebotenen Dienstleistungen. Bei der Preisfindung wird auch Ihre Situation als Auftraggeber berücksichtigt.